Leben im Bauwagen

Ich gehöre ganz bestimmt zur Generation Peter Lustig. Ich kann die Nähe gar nicht verleugnen. Schon als kleines Kind habe ich die Sendungen geliebt. Mein Opa und mein Onkel hatten uns Kinder früher mal einen Bauwagen ausgebaut. Dort waren mehrere Schlafplätze, ein kleines Wohnzimmer, eine kleine Küche. Als Feriendomizil eine tolle Sache. Auch als Heranwachsender und später als Erwachsener hatte ich immer das Bedürfnis ein wenig wie Peter Lustig zu leben und zu sein. Freiheitsliebend, Neugierig, kritisch, ein wenig über die Stränge schlagend, umweltschützend und -liebend. Ich glaube, ich bin im Laufe der Jahre auch ein wenig so geworden. Ich interessiere mich für alles, besonders wenn es mit Natur, Technik um Umwelt zu tun hat. Aber ich habe in meinem ganzen Leben nicht den Mut gehabt in einen Bauwagen zu ziehen und mein Leben dahingehend neu zu ordnen. Aber das hat jetzt ein Ende. Ich bin im Umbruch. Fast so wie Peter in der ersten Folge Löwenzahn.

Ich begab mich also auf die Suche nach einem Bauwagen. Der Wagen, den Peter Lustig verwendete wäre toll, aber er ist doch ein wenig klein. So sieben bis acht Meter sollte mein neues Heim schon haben. Nach wochenlanger Suche habe ich dann einen Wagen gefunden, der mir vom Preis-Leistungsverhältnis in mein Budget passte.

IMG_2928Dieser Bauwagen sollte es nun sein. 8,76 Meter lang und 2,44 m breit. Das Fahrgestell sah auf den ersten Blick gut aus und der Aufbau besteht aus Aluminium. Später möchte ich die Verkleidung mal aus Holz haben. Aber eines nach dem Anderen. Denn genau wie Peter Lustig weiß ich noch gar nicht wo ich den Wagen für den Umbau hinstellen soll. Geschweige denn, wo ich denn irgendwann mein neues zu Hause finde. Ich sehe gespannt in die Zukunft.

Update: Ich habe den Bauwagen vorerst wieder verkauft. Ich bin im ersten Schritt in eine kleinere Wohnung gezogen und habe mich von vielen Dingen der letzten 20 Jahre Leben in einem Einfamilienhaus getrennt. Die Probleme einen geeigneten Platz für den Bauwagen zu finden und die Vielzahl von neuen Vorschriften, haben mich erstmal dazu bewogen das Projekt auf Eis zu legen.

Wie heißt es so schön: Aufgehoben ist nicht aufgeschoben. Es muss aber auch zu meiner Lebenssituation passen.

 

 

$_20

 

Wer kennt ihn nicht. Den Bauwagen von Peter Lustig.

 

Empfohlene Bücher:

51fYqA8XhRL._SL110_  31A4PE3QczL._SL110_  61AL70rPoaL._SL110_  51wIkjLd2OL._SL110_  5190QY8594L._SL110_

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s