Vogel Futterhaus selber bauen 1v2 – ganz einfach AUSFÜHRLICHES TUTORIAL DIY

Vogel Futterhaus selber bauen 1v2

Ganz einfach AUSFÜHRLICHES TUTORIAL DIY – In diesem ersten Teil bauen wir ein Futterhäusschen für unsere kleinen Singvögel. Es wird alles ausführlich erklärt, so dass Du es ganz einfach und mit einfachen Mitteln selber bauen kannst. Teil 1 von 2

Material für dieses Video:
1 Stk. Leimholzplatte 200*2000mm 18 mm stark
1 Stk. Sisal Schnur 6 mm Durchmesser 2000 mm lang
2 Stk. Restbretter 300*ca 150 mm +-

Abmessungen:
1 Stk. Boden 300*200 mm
2 Stk. Dachhälften 400*200
2 Stk. Seitenteile 200*250 mm
2 Stk. Seitenleisten (Reststück auf Maß siehe Video)
2 Stk. Bretter für Futterbehälter (Reststück auf Maß siehe Video)

Amazon-Links* zu dem Futter aus dem Video:

  Zug- Kapp- und Gehrungssäge

 

Advertisements

Die Demokratie lebt! 

Die Demokratie lebt!

Jamaika, Kroko, Minderheitenregierung, oder gar Neuwahlen? Ja, was denn nun?

Jeden Tag wird von der Presse eine neue Sau durchs Dorf getrieben. Gespickt mit Meinungen und Äusserungen von Politikern, von denen man häufig zum ersten Mal hört. Kein Wunder, dass immer mehr Bürger verunsichert sind. Und Verunsicherung spielt nur einer Partei unzweifelhaft Wähler zu, sollte es zu einer Neuwahl kommen.

Nach dem Wahlergebnis haben die Bürger der Union zwar eine Mehrheit in Form von Abgeordneten gegeben. Sie ist damit die größte Partei im Bundestag. Aber eine Mehrheit hat sich eben auch gegen die Union entschieden. Viele Wähler haben Stimmen auf andere Parteien übertragen. Ob sie das aus Frust, Kenntnis/Unkenntnis oder jahrelanger Tradition getan haben, weiß am Ende nur jeder selbst.

Klar ist aber: Das was wir derzeit erleben, ähnlich wie vor vier Jahren, ist gelebte Demokratie. Das ist Demokratie PUR. Das ist das, was wir auch schützen wollen.

Eine Große Koalition (GroKo) kommt einer Meinungsvorgabe ähnlich. Eine Opposition wird zwar gehört, kann aber am Ende nichts entscheiden.

Eigentlich grundunterschiedliche Parteien wie die Union und die SPD versuchen einen gemeinsamen Konsens zu finden. Dieser besteht dann aber in der Regel aus dem kleinsten gemeinsamen Nenner. Dieser Nenner wird dann zwar STABIL getragen, aber es geht tatsächlich in vielen Themen nicht wirklich voran.

Auch eine Jamaika-Koalition ist nichts anders, als eine GroKo XXL. Noch unterschiedlichere Partei versuchen einen kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden. Was soll da noch voran gehen?

Zweifelsohne geht es besonders den ärmeren Menschen in unserem Land in den letzten vier Jahren nicht besser. Die 0% Zins-Politik der EZB geht an den allermeisten Menschen komplett vorbei, da sie gar keine Kredite von den Banken bekommen. Man mag sich da mal einige thematische Randstatistiken wie den TÜV-Bericht oder den Schuldenatlas durchlesen. Noch nie war die Schuldenlast so hoch und noch nie waren so viele alten und (laut TÜV) mangelhafte Autos auf deutschen Strassen unterwegs. Und man fährt keine alten mangelhaften Autos aus Spass, sondern weil man sich nichts anderes leisten kann.

Noch nie gab es so viele Leistungsempfänger nach ALG II (Hartz 4). Die Kinderarmut und die deren Eltern liegt auf einem Rekordhoch. Noch nie in der Geschichte gab es soviel Aufstocker. Also Menschen, die zwar Arbeit haben, aber davon nicht leben können und Unterstützung vom Amt bekommen, damit sie überhaupt auf Hartz4 „leben“ können.

Der Umgang mit diesen Menschen, sowohl auf den Ämtern, als auch in der öffentlichen Wahrnehmung, führte und führt zu einem enormen Frust bei Leistungsempfängern, die dann häufig vor Frust und in Unkenntnis des Wahlprogramms eine Partei namens AfD gewählt haben. Eigentlich hätte sie nach Wahlprogramm die Linke wählen müssen. Stattdessen bekamen AfD und FDP die Zuwächse. Beide zu Unrecht und wahrscheinlich nur aus Protest.

Hier und da hört man den Ruf von Politikern nach Neuwahlen. Aber was soll das bringen? Nach dem Motto: Uns passt das Wahlergebnis nicht, geht bitte nochmal richtig wählen, kann man die Meinung des Wählers nicht einfach ignorieren. Politiker, die Neuwahlen fordern, haben meiner Meinung nach das demokratische System nicht verstanden.

Eine Minderheitenregierung, oder vielleicht sogar eine Minikoalition Union/Grüne, die sich im Kern ja einig waren) ist eine echte demokratische Möglichkeit. Ja, man muss mehr im Bundestag um die Themen streiten. Aber schadet Konsens? In einer „Minderheitenregierung“ kommen dann auch endlich die Leute zu Wort, die eine Meinungsminderheit sind. Egal, ob FDP, AfD, Die Grünen oder auch die Linken. Ein einfaches Durchregieren und Abarbeiten der im Koalitionsvertrag vereinbarten Themen ist dann nicht mehr möglich. Und das ist gut so.

Denn um Themen Streiten ist gelebte Demokratie.

Dann lebt die Demokratie

Nistkasten selber bauen für Meisen, Spatzen, Sperlinge & Co

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Nistkasten selber bauen für Meisen, Spatzen, Sperlinge & Co

Der Herbst und die regnerischen Tage sind die richtige Zeit, um wieder einige Zeit in der Werkstatt zu verbringen. Klar, es gibt bestimmt viel zu reparieren. Da kann man mal schauen, ob das eine oder andere Nistkästchen nach jahrelangem Einsatz mal einer Reparatur bedarf.

Bei der Gelegenheit können wir gleich mal auch wieder neue Nistkästen bauen. Die Streuobstwiese kann viele, viele Nistkästen vertragen. Natürlich achte ich auch darauf, dass ich kostengünstig arbeite und das ich wenn möglich viel von dem Restholz verwende.

Im folgenden Video habe ich mich mit Nistkästen für Höhlenbrüter gekümmert. Dieser Nistkasten ist universal einsetzbar. Nur die Fluglochgröße kann man verändern. Je nachdem, wem man da eine neue Kinderstube anbieten will. Wie, was und wo? Das seht Ihr im folgenden Video.

Empfohlene Produkte auf Amazon*:

 Nistkästen selber bauen Nistkästen: 80 Modelle zum Selberbauen Einfach selber bauen: Artgerechte Nist- und Futterhäuser für heimische Vögel